Kontakt und Sprechzeiten

Zahnarztpraxis

Goetz Ladewig (MSc)
Master of Science
Ästhetisch-Rekonstruktive Zahnmedizin

Louise Ladewig
Zahnärztin

Sabina Maaßen
Zahnärztin

Lisa Marie Mischke
Zahnärztin

Kontakt

Berliner Straße 9
10715 Berlin-Wilmersdorf

Tel.: 030 - 854 14 51
Fax: 030 - 853 89 44

Please enable Javascript

Sprechzeiten

Mo 8.00 - 12.00 Uhr   | 14.30 - 18.00 Uhr
Di 8.00 - 12.00 Uhr   | 14.30 - 18.00 Uhr
Mi 8.00 - 14.30 Uhr   |             ----
Do 8.00 - 12.00 Uhr   | 14.30 - 18.00 Uhr
Fr 8.00 - 14.00 Uhr   |             ----

Online-Termin buchen

Einen freien Behandlungstermin online buchen:

Termin Online

‹ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
  • Artikel
04.12.2018

Zahnprobleme sind eine Gefahr für den ganzen Körper

Zahnprobleme sind eine Gefahr für den ganzen Körper

Ein kranker Zahn ist oft mehr als nur ein kranker Zahn. Zumindest, wenn Betroffene bei anhaltenden Zahn- oder Kieferschmerzen nicht zum Arzt gehen, riskieren sie ihre Gesundheit. Denn ein Zahnherd kann die Entzündung in den ganzen Körper ausstrahlen.

Wie entstehen die Risiken durch Zahnherde?

Zunächst einmal muss sich ein kranker Zahn zum so genannten Zahnherd entwickeln. Dies ist ein chronisch entzündeter Zahn, dessen Infektion auch in andere Bereiche des Körpers ausstrahlt. Häufig sind Organe wie das Herz oder die Lunge betroffen. Diese werden von Bakterien befallen, die vom Herd aus in den Blutkreislauf gelangt sind. Außerdem sorgen chronische Entzündungsherde für Gefäßverkalkungen, welche bei fortschreitendem Verlauf zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen können.

Können auch Zahnfleischprobleme krank machen?

Bakterien führen nicht nur dazu, dass sich Zahnnerven entzünden. Auch Zahnfleischentzündung, die sogenannte Paradontose, wird durch sie ausgelöst. Diese Erkrankung kann üble Folgen für den ganzen Körper haben: Sie verursacht enorme Schmerzen im Mundraum und gefährdet die Stabilität gesunder Zähne. Außerdem bewegen sich die Bakterien aus dem Mundraum weg und verschleppen die Entzündung nicht selten in die Atemwege, so dass Bronchien und Lunge infiziert werden können – schlimmstenfalls ist eine Lungenentzündung die Folge.

Gute Mundhygiene schützt auch gegen Rücken- und Kopfschmerzen

Sind einer oder mehrere Zähne erkrankt, kann das dazu führen, dass der Betroffene seine Nahrung
nicht mehr richtig kauen kann. Dieser Fakt kann die Muskulatur im Nacken- und Rückenbereich negativ beeinträchtigen und für Verspannungen sorgen, die zu schlimmen Schmerzen führen können. Übrigens kann auch Zähneknirschen ähnliche Folgen haben.
Mit ganzheitlicher Mundhygiene allerdings kann man dem wirkungsvoll vorbeugen. Zweimal täglich die Zähne zu putzen und einmal täglich die Zahnzwischenräume zu reinigen ist wichtig, um die Mundgesundheit zu erhalten. Außerdem unterstützen Mundspülungen dabei, dass alle Bakterien aus dem Mundraum hinausgespült werden. Ein guter Tipp für den Alltag: Regelmäßiges Kaugummikauen neutralisiert das Klima im Mund und sorgt durch einen angeregten Speichelfluss dafür, dass sich Plaque nicht festsetzen kann.

Foto: ©reineg - stock.adobe.com