Kontakt und Sprechzeiten

Zahnarztpraxis

Goetz Ladewig (MSc)
Master of Science
Ästhetisch-Rekonstruktive Zahnmedizin

Louise Ladewig
Zahnärztin

Sabina Maaßen
Zahnärztin

Lisa Marie Mischke
Zahnärztin

Kontakt

Berliner Straße 9
10715 Berlin-Wilmersdorf

Tel.: 030 - 854 14 51
Fax: 030 - 853 89 44

Please enable Javascript

Sprechzeiten

Mo 8.00 - 12.00 Uhr   | 14.30 - 18.00 Uhr
Di 8.00 - 12.00 Uhr   | 14.30 - 18.00 Uhr
Mi 8.00 - 14.30 Uhr   |             ----
Do 8.00 - 12.00 Uhr   | 14.30 - 18.00 Uhr
Fr 8.00 - 14.00 Uhr   |             ----

Online-Termin buchen

Einen freien Behandlungstermin online buchen:

Termin Online

‹ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
  • Artikel
05.11.2018

Schlechte Zähne als Ursache von Herzerkrankungen?

Schlechte Zähne als Ursache von Herzerkrankungen?

Vielen Menschen ist beim täglichen Verzehr von Lebensmitteln gar nicht bewusst, dass sich die Bakterien, die sich im Mundraum und auf den Zähnen ansammeln, auch negativ auf das Herz auswirken können. Tatsächlich können kaputte Zähne, schlechte Mundhygiene und Zahnfleischbluten direkte Ursachen für Herzkrankheiten sein. Patienten, die unter einer Parodontitis leiden, sind folglich besonders gefährdet. Hierbei handelt es sich um eine bakterielle Entzündung des Zahnbetts, die sich in einer weitgehend irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodontium) bemerkbar macht.

Was kann ich zur Vorbeugung tun?

Maßnahmen zur Vorbeugung sind daher alt bewährte Methoden wie regelmäßiges Zähneputzen, Zungeputzen, das Benutzen von Zahnseide, aber auch häufige Zahnarztbesuche, da Patienten allein eine Parodontitis nur schwer erkennen können – Anzeichen können unter anderem Schwellungen des Zahnfleisches, aber auch Mundgeruch sein.

Darum können schlechte Zähne das Herz angreifen

Inwiefern sich schlechte Zähne auf das Herz auswirken, zeigt eine Studie des Forschers Howard Jenkinson von der Universität Bristol. Er fand heraus, dass offene Stellen am Zahnfleisch als Einfallstore für Bakterien fungieren können, die dann das Herz befallen. Ein weiteres Ergebnis der Studie besagt, dass Keime resistent gegenüber Immunsystem und Antibiotika sind und somit selbst ein gesundes Immunsystem und beste körperliche Fitness keine Chance gegen sie hätten. Also gilt es, eine gute Zahnpflege anzustreben – diese ist bewiesenermaßen eine essentielle Grundlage guter Herzgesundheit.

Was sagt die Statistik?

Jährlich gibt es in Deutschland rund 280.000 Herzinfarkte, wobei jedoch nicht genau gesagt werden kann, wie viele der Tode auf schlechte Zahnhygiene zurückzuführen sind. Allerdings könnte man sich ein ungefähres Bild davon machen, wenn man sich vor Augen hält, dass 73 Prozent der Erwachsenen zwischen 35 und 44 Jahren eine mittelschwere bis schwere Parodontitis haben und das Risiko einer Erkrankung dadurch erhöht wird.

Foto: ©ipopba - stock.adobe.com